Wir starten das Projekt eSwäG

eSwäG - Escape Schwäbisch Gmünd
eSwäG - Escape Schwäbisch Gmünd

Das Projekt „eSwäg – Escape Schwäbisch Gmünd“ wurde als eines von 81 Projekten aus insgesamt 397 eingereichten Anträgen für eine Förderung im Rahmen des Sonderprogramms „Neustart Kultur“ von der Kommission des Fonds Soziokultur ausgewählt. Marie Ströhlein, die 1. Vorsitzende der „Jugendkulturinitiative Schwäbisch Gmünd e.V.“, freut sich über den bewilligten Förderantrag: „Anfang des Jahres kam die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd mit einer spannenden Projektidee auf uns zu, die wir nun gemeinsam mit dem städtischen Kulturbüro und weiteren Partnern, aber vor allem mit Jugendlichen aus Schwäbisch Gmünd realisieren können.“ In Zusammenarbeit mit Studierenden unter der Leitung von Prof. Dr. Stefanie Nickel und Daniel Autenrieth tauchen die Teilnehmenden in die faszinierende Welt der (Online)-Escape-Games ein und erstellen in Kleingruppen selbst Spiele für und über die Stadt Schwäbisch Gmünd: Von der Storyline über das Game Design bis zum fertigen Spiel verortet das Projekt Digitalität und Kreativität als zentrale Bestandteile, um gerade in Corona-Zeiten partizipativ an der Gestaltung von Welt und Gesellschaft teilhaben zu können. Die Projektarbeit wird größtenteils online erfolgen und am Ende der Öffentlichkeit präsentiert.

Alle weiteren Infos zum Projekt auf www.eswaeg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.